· 

Von Akranes nach Reykjavik

Nachdem der Abend gestern noch verregnet war, erwartete uns heute Morgen in Akranes die Sonne. Vom Campingplatz ging es zuerst zu den zwei Leuchttürmen und zum Einkaufen.

Bald zogen wir los in Richtung Reykjavik, nicht ohne im Kaffee "Esjustofa" einen Halt mit heisser Schokolade und Kleinur zu machen.
In Reykjavik besuchten wir die Harpa und den Hafen. Die dort ausgestellte Lokomotive steht auf den einzigen Metern Geleise, die es in Island noch gibt. Die Lok und ein Schwestermodell wurden beim Bau des Hafens von Reykjavik gebraucht. Heute gibt es keine Eisenbahn in Island. Der ÖV findet mit Bussen, Schiffen und Flugzeugen statt. Dann machten wir uns auf den Weg ins neue HardRockCafe. Bereits im alten waren die Burger legendär, und ich muss sagen, sie sind es immer noch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die Besitzer:

Peter & Heidy