Reparatur Fahrwerk

Nach der Rückkehr von Island, war es wichtig, das Auto genau zu prüfen. Es fehlte ja bereits die vordere linke Antriebswelle. Das Auto wurde auf einem Prüfstand in Marbach vermessen und ich konnte aufatmwen. Kein Fahrwerksschaden.

Nun musste das Auto von der Versicherung begutachtet werden, die das OK geben musste für die zu ersetzenden Teile. Die Liste wurde lang: Lenkgetriebe, Stossdämpfer, Antriebswellen beidseitig und auch die Spurstange links hatte einen Knacks.

Nun verfügt mein Amarok vorne wieder über ein erneuertes Fahrwerk. Dank der Vollkaskoversicherung hält sich der Schaden in Grenzen. Einzig der Selbstbehalt bleibt.

Nach dem Fahrwerk bekommt der Filou den ersten Service spendiert, mit rund 20'000 km. Als nächstes folgt das Überarbeiten der Elektronik und der Kabine. Danach sollten die Kinderkrankheiten ausgemerzt sein und der Wagen wieder betriebsbereit.

 

Kommentare: 0

Die Besitzer:

Peter & Heidy