Die Steinbögen in der Melrakkaslétta

Heute bin ich bei Sonnenschein in Egilstadir im Osten gestartet, um in den nordöstlichsten Zipfel von Island zu fahren. Dort stehen in Raufarhöfn die gewaltigen Steinbögen. Es ist ein Kunstwerk, das 1996 begonnen wurde und schlussendlich aus 72 Steinbögen bestehen sollte und das berühmte Stonhenge in den Schatten stellen soll.

Auf der Fahrt dorthin habe ich in Porshöfn ein Restaurant entdeckt, das lokale Spezialitäten anbietet. Ich habe dort am Mittag gegessen und muss sagen, dass es eines der besten Restaurants ist und das für umgerechnet etwa 25 sFr. (Bàran Restaurant Local Food/http://baranrestaurant.is/en/)

Nach dem Besuch der Steinbögen und des Leuchtturms in Raufarhöfn, habe ich die Halbinsel Melrakkaslétta durchquert und bin wieder gegen Süden, nach Husavik gefahren. Kaum auf dem Camping angekommen, setzte auch schon der erste Regen ein.

Kommentare: 0

Die Besitzer:

Peter & Heidy