Von Nord nach Süd (Arnarvatnsheidi F578)

Von Hvammstangi führte mich der Weg wieder nach Saudarkrokur. Am nächsten Morgen fuhr ich von Saudarkrokur in Richtung Süden zur F578 über die Arnarvatnsheidi. In Glaumbaer machte ich einen Zwischenhalt und besuchte das Museum, so eine Art Mini Ballenberg. Die Grassodenhäuser stammen aus der Zeit um 1900. Die Islaänder lebten damals ähnlich wie dieLeute bei uns in den alpinen Regionen, nur dass bei uns viel mehr Holz verwendet wurde, was in Island ja bekanntlich fehlt.

Danach ging die Fahrt weiter in Richtung Süden über die Sumpf- und Seenplatte der Arnarvatnheidi. Der erste Teil der Piste war schön zu fahren, neben den Bächen weideten viele Pferde. Obwohl ziemlich abgelegen, waren dei Pferde zutraulich und kamen an den Rand der Weiden und holten sich ihre Streicheleinheiten ab.

Nachdem der nördliche Teil der Piste in gutem Zustand ist (die 578), beginnt beim See die F578, was sich sofort zeigt. Grosse Steinbrocken auf der Piste drosseln das Tempo.

Kommentare: 0

Die Besitzer:

Peter & Heidy