Doch noch schrauben ...

Leider waren die Eier in der Kühlbox nicht das einzige, das die harte Hochlandtour nicht überlebt hat. Als ich heute das Öl kontrollieren wollte, bemerkte ich, dass dort wo früher der Ölmessstab war nun plötzlich Teile des Kompressorhornes waren. Nach genauerem Hinschauen stellte ich fest, dass sich die hinteren Schrauben der Hornhalterung irgendwo im Hochland verabschiedet haben. Dadurch war das Horn lose und das wiederum führte dazu, dass der Druckschalter aus dem Gewinde herausgerissen wurde ...  Nun, zur Schadensbegrenzung habe ich die Halterung demontiet und archiviert. Das Horn darf in Selfoss bleiben. Irgendwie kam ich dann mit dem Ellbogen an den linken Scheinwerfer, der sofort nachgab, was mich stutzig machte. So schwingend sind die Lampen am Amarok doch auch nicht montiert. Da stellte ich fest, dass oben die Schrauben komplett fehlten, auf der rechten Seite waren sie nur lose, aber noch vorhanden. Die Schrauben, die noch da waren, habe ich angezogen, für die linke Seite muss ich morgen in der Garage zwei Schrauben holen gehen. So leidet eben nicht nur der Fahrer, sondern auch das Auto.

Kommentare: 0

Die Besitzer:

Peter & Heidy