Akranes

Am Montagmorgen habe ich Sandgerdi verlassen, da es nur regnete. Ich machte mich auf den Weg nach Borgarnes. Dort war der örtliche Campingplatz unter Wasser. Da ich nicht im Sinn hatte, Experimente im Reisanbau zu machen fuhr ich nach den Einkäufen zurück nach Akranes, um dort auf besseres Wetter zu hoffen. Ebenfalls plagten mich seit Sonntagnacht Rückenschmerzen. Diese wurden nun im Laufe des Montags immer stärker. Nach einer weiteren, fast schlaflosen, Nacht entschied ich mich zur Apotheke zu fahren. Dort versuchte ich mit meinen minimalen Englischkenntnissen der Apothekerin zu erklären, was mir fehlt. Hätte ich es auf isländisch machen müssen, stünde ich wohl immer noch dort. Die Rheumasalbe und die Pain killer wirkten nur nicht wie gewünscht, so dass ich mich nach einer weiteren unruhigen und fast schlaflosen Nacht mal zum Spital begab und einen Doktor aufsuchte. Mit noch grösseren und wohl auch stärkeren Pain killern und Abschwelltabletten machte ich mich dann auf den Rückweg zum Camping von Akranes, wo ich wohl oder übel, auch wenn nun die Sonne scheint, noch ausharren muss, bis ich wieder richtig laufen kann. Zum Glück kann ich einigermassen schmerzfrei sitzen, sonst wäre es noch viel unangenehmer.

Von den 6800 Kronen Untersuchungsgebühr (rund 56 sFr.) musste ich nur 1200 Kronen (10 sFr.) bezahlen. Wer das andere bezahlt ist mir ein Rätsel. Auf der Rechnung stand nur:  "Hlutur Tryggingastofnunar Rikisins", was laut Google etwas mit der Sozialversicherung zu tun hat.

Kommentare: 1
  • #1

    Trudi & Kurt Michel (Mittwoch, 27 Juli 2016 19:12)

    Wir wünschen Heidi einen guten Heimflug. Hoffentlich bringt sie keinen Vogel mit. (Es gibt ja nur 2-beinige)
    Peter wünschen wir gute Besserung damit er seine Reise schmerzfrei weiter geniessen kann.

    Liebe Grüsse

    Trudi & Kurt

Die Besitzer:

Peter & Heidy