Bau der Leerkabine in Berlin

21.9.2019 Abholung in Berlin

Am 21. September war es dann so weit. Das Auto konnte mit den Überführungskennzeichen in die Schweiz gefahren werden. Die Strecke zur Grenze, rund 1000 km, verlief ohne Probleme. An der Grenze erwartete mich Tom Strahm, der mir bei den Zollformulitäten behilflich war und bereits viel vorbereitet hatte. Am 23.9. wurde das Fahrzeug als Kastenwagen verzollt.

Aussen fix - Innen nix

Nächste Hürde genommen: Prüfung beim Strassenverkehrsamt in Bern am 8.10.2019

Verkabelung und Elektrokasten

Am Anfang steht die Planung, denn ohne geht es nicht. Danach ein Gespräch mit Beat Wyss von IBS, einige Verbesserungen eingeplant und Geräte bestellt. Während sich IBS um die Installation des Doppelbatteriesystems kümmerte, montierte ich die Geräte im Elektrokasten.

2 x 100 Ah Lithium Batterien, Wechselrichter 1600 W von IBS zum Betrieb der Nespressomaschine, Solarladeregler und Ladegerät von Victron.

Die Kabel werden alle beschriftet, damit man bei einer eventuellen Fehlersuche sofort das richtige Kabel findet. Dies war eine Arbeit für Heidy, mir liegt eher das Grobe ;-)

Einbau Geräte

Unter dem Fahrzeug wurden die Tankentleerungsventile und die Auspuffanlagen der beiden Dieselheizungen (Planar 2D) verbaut und verkabelt.

Im Innern werden Gas-, Strom- und Wasserleitungen verlegt, ebenso die Schläüche für die Klimaanlage und die Heizschläüche.

 

Neben dem Kühlschrank sind die Klimaanlage, der Boiler und die 2 Planar 2D Heizungen verbaut.

 

Möbelbau

Begonnen habe ich mit den Oberschränken. Wegen meiner Körpergrösse bin ich kein Freund von Klappen, da ich mir dauernd den Kopf daran stosse. Nach langem Tüfteln bin ich zu der Lösung Rolladenschrank gelangt.

Zuerst entstand ein Prototyp. Nach einigen Verbesserungen kann sich das Resultat sehen lassen:

Nach dem Kleben der Oberschränke wird die Wand gedämmt. Danach wird die Küchenarbeitsblatte und die Trennwand zur Sitzgruppe verklebt.

Direkt zum Projekt

Auf das Bild klicken ....