· 

Reynisfiara und Skogafoss

Von Vik aus führte uns der Weg an der Katla vorbei zum schwarzen Strand von Reynisfiara.

Vor der Küste befinden sich drei schwarze Felsnadeln (Dykes) – bestehend aus oktaedrisch erstarrter Basalt-Lava –, die Reynisdrangar: „Skessudrangur“, „Landdrangur“ und „Langsamur“. Eine Legende berichtet, dass Trolle ein Schiff ans Land bringen wollten und dabei versteinert worden seien.

Kap Dyrholaey Felsentor

Weiter durch den Süden bis zum Skogafoss, der uns in gleissendem Sonnenlicht erwartete. Bereits 1996 kletterte ich dort hoch zur Abbruchkanta, da hatte es zwar noch keine Treppe, aber irgendwie ging es trotzdem leichter - man wird eben älter ...

Skogafoss

Der Skógafoss (Waldwasserfall) ist ein Wasserfall des Flusses Skógá im Süden Islands.
Breite: 25 m, Höhe: 60 m

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Auf das Bild klicken ....

 

Unser Standort ... (Auf den Spot klicken!)

Direkt zum Projekt

Auf das Bild klicken ....